Eckenbruch

Gebrochene Kunststofffensterecke
Gebrochene Kunststofffensterecke

Solche Fälle sind nicht häufig und immer wieder interessant.

Hier in diesem Fall wurden in einem Neubau Kunststofffenster montiert. Bei der Abnahme wurden folgende Schäden aufgelistet. In der Folge wurde ich eingeschaltet, um die Schadensfälle zu dokumentieren und die Ursache festzustellen. 

Auf den Fotos erkennt man gut die aufgebrochen Ecken. Diese sind recht sauber an allen flankierenden Flächen gebrochen. Das lässt die Vermutung auf einen Fehler beim Verschweißprozess zu. Desweiteren sind die Glashalteleisten zu lang ausgeführt und haben die geschwächte Verschweißung durch den Druck noch zusätzlich belastet. 

 

Kunststofffensterprofile sind in der Regel aus PCV hergestellt. PVC gehört zu der Kunststoffkategorie der Thermoplaste. Das bedeutet diese Kunststoffe können durch erhitzen verformt oder verbunden werden. 

 

Die Dauergebrauchstauglichkeit eines Kunststofffensters ist unteranderem durch eine korrekt ausgeführte Eckenverschweißung gegeben. Das bedeutet, dass der Schweißvorgang mit all seinen Vor- und Nacharbeiten für die Qualität eines Kunststofffensters entscheidend ist.

 

Nicht nur der richtige Zuschnitt sondern auch die richtige Temperatur beim Verschweißen spielt eine Rolle für das Ergebnis. 

 

Im Fensterbau gibt es die RAL-GZ 716  "Kunststoff-Fensterprofilsysteme - Gütesicherung". 

 

Vereinfacht erklärt, wird ein  Kunststoffrahmen wie folgt verschweißt.

An den zugeschnittenen Profilen werden noch an gewisse Stellen Fräsungen vorgenommen. Dann werden beide zu verschweißenden Profile mit Ihren Schnittflächen an einen sogenannten Schweißspiegel gefahren. Dieser Schweißspiegel ist eine beheiztes Metallplatte. Hier werden die Kunststoffprofile in der Regel auf ca 250 Grad erhitzt, bevor der Schweisspiegel zurückgefahren wird und die Profile zusammengepresst werden. Hier spielen Zeit und Hitze eine entscheidende Rolle für das Ergebnis. 

 

Um die Festigkeit solcher Ecken zu überprüfen, werden so genannte Eckbruchtests durchgeführt. Diese Tests erfolgen ncah der EN 514. 

 

Hier in dem Fall wird es eine Ersatzvorname für die betroffenen Fensterelemente geben. Die gesicherten Element werden so vorbereitet, dass Eckbruchtests an den noch nicht gebrochenen Stellen vorgenommen werden können. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.